Spielbericht: RKA vs Zürich City RollerGirlz

Rockarollers_Pressebild

Letztes Wochenende hatten die rocKArollers ihr letztes Heimspiel vor der Sommerpause und durften dazu die Schweizer Mädels aus Zürich in der Hitze der Rheinstrandhalle willkommen heißen. Mit einem Startranking von 209 (RKA) gegen 169 (ZCRG) (lt. Flattrackstat.com) versprach dies ein anstrengendes, aber auch interessantes Spiel zu werden.

Gleich zu Beginn des ersten Jams musste die Karlsruher Jammerin zur Strafbank und auch in den kommenden Jams fehlte den Karlsruher Spielerinnen noch die Konzentration und durch mehrere Powerjams konnte Zürich innerhalb der ersten 5 Minuten mit einem Punktestand von 43 zu 0 davonziehen. Doch die rocKArollers fingen langsam an sich zusammen zu reißen und weniger strafanfällig zu spielen und schafften es so, die ersten Punkte einzufahren und ins Spiel zu finden.

Die schnellen, wendigen Jammerinnen, allen voran Sin Sister und Malice in Wonderland, schafften es immer wieder die Karlsruher Defense zu umspielen und so ging es mit einem Punktestand von 50 zu 122 für die ZCRG in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Züricher Mädels ihren Abstand noch weiter ausbauen, aber langsam begannen die rocKArollers Kontrolle in ihrem Team zu finden und öfter den Leadjammer-Status zu gewinnen und konnten so den Abstand Jam für Jam verringern. Trotz einer hart umkämpften zweiten Halbzeit konnten die rocKArollers jedoch keinen Führungswechsel mehr erreichen und mussten sich so mit einem Endstand von 125 zu 170 für die Zürich City Roller Girls geschlagen geben.

Wir bedanken uns für ein tolles Spiel, tolle Gegnerinnen und eine gelungene Afterparty!

Vielen Dank auch an die fleißigen Fotografen Marcus Groß und Jürgen Ziegler, die ihre Fotos auf Facebook geteilt haben. Schaut mal vorbei: