Spielbericht: Heimspiel gegen Dresden Pioneers

11187168_10153282943253497_7070871935341289192_o

Bundesliga, Fuck Yeah!

Zum Start der Heimsaison der rocKArollers – Roller Derby Karlsruhe wurde gleich einer der anspruchsvollsten Gegner ausgepackt: Das Spiel in der 2. Bundesliga Roller Derby Karlsruhe gegen die Dresden Pioneers. Die Mädels aus Dresden haben schon letztes Jahr bewiesen, dass sie auf dem Weg nach oben sind und haben sich nicht nur innerhalb der europäischen Rangliste vorgekämpft, sondern auch das Spiel gegen die rocKArollers im September 2014 in Dresden mit deutlichem Vorsprung gewonnen.

Es versprach ein harter Gegner zu werden und das Publikum wurde nicht enttäuscht. Dichte Walls auf Seiten der Dresdner machten den Karlsruher Jammerinnen große Probleme und die Defense aus Karlsruhe konnte den flinken Füßen von Coffin Cutie und Trash Tourette sowie dem Durchsetzungsvermögen von Catch’ya Later und Bloody Biatchotti nicht viel entgegen setzen.

In 2/3 der Jams gewann Dresden den Leadjammerstatus und konnte Punkte einfahren. Die Karlsruher Jammerinnen, hauptsächlich vertreten durch D.I.E. Mudda und Effi Biest, setzten sich mit aller Kraft gegen die Dresdner Defense zur Wehr, konnten jedoch in der ersten Halbzeit nur 24 Punkte für das Badener Team nach Hause bringen. Mit 24:109 ging es in die Halbzeitpause.

2. Halbzeit

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde sich nichts geschenkt. Beide Teams spielten verbissen um jeden Punkt, die Karlsruher Jammerinnen konnten öfter als in der ersten Halbzeit den Leadjammerstatus erspielen, doch noch zu oft waren die Dresdener Blockerinnen überlegen. Mit 2 Fouling Outs für Karlsruhe und 2 Dresdner Spielerinnen, die nur jeweils eine Strafe von einem Fouling Out entfernt waren, wurde auf beiden Seiten immer wieder in Unterzahl bei den Blockern gespielt. Nach einer harten zweiten Halbzeit ging der Sieg mit 58:212 verdient an die Dresden Pioneers.

Die rocKArollers bedanken sich bei den Dresden Pioneers und allen Officials und Helfern für das tolle und reibungslose Spiel und freuen sich schon auf die nächste Gelegenheit um ihren Platz in der Liga spielen zu dürfen.

Vielen Dank auch für die zahlreichen Fotos zum Beispiel von Oliver Vax, Jürgen Ziegler und Stephan Kauerauf. Unbedingt ansehen!