Last Bout Of The Year – RocKArollers vs. Wheel Spirit Nancy

Zum letzten Heimspiel der Saison begrüßten die rocKArollers am 17.12.2016 Gäste aus Frankreich in der Rheinstrandhalle: Aus Nancy waren die Mädels von Wheel Spirit angereist. Für die Karlsruherin Guillo-Tine war es ein ganz besonderes Spiel, denn sie stand zum ersten Mal bei einem offiziellen Bout auf dem Track und machte dabei eine wunderbare Figur.

Limpin Biscuit startet durch gegen Wheel Spirit Nancy. Foto: Frederic TrautzDas Spiel begann spannend. Im ersten Jam machten beiden Teams keine Punkte. Im zweiten Jam gelang es der französischen Jammerin Francis Tite neun Punkte für ihr Team sichern. Diesen Vorsprung konnten die Französinnen auch erst mal halten. Bis im dritten Jam Limpin‘ Biscuit für Karlsruhe die ersten zehn Punkte erzielte und damit auch die Führung der rocKArollers sicherte.

Im folgenden Jam legte DynaMeid mit acht Punkten nach. Die Walls der Karlsruher Blocker standen fest und stellten sich bestimmt den französischen Jammerinnen entgegen. So gelang es dem Gast-Team erst im achten Jam die nächsten Punkte zu sammeln. Aber in der Zwischenzeit hatten  die Karlsruher Jammer richtig losgelegt und die Führung ausgebaut. Effi Biest hatte in einem 18 Punkte Jam bewiesen, dass sie zu recht in den Kader der Nationalmannschaft aufgenommen wurde. In der zweiten Halbzeit übertraf sie diese Leistung nochmal und legte einen 24 Punkte Jam hin.
Twister Sister und Miez Miez im Spiel gegen Wheel Spirit Nancy.Auch wenn die rocKArollers mit elf Spielerinnen in der Unterzahl waren, gelang es  ihnen das Spiel zu kontrollieren. Sowohl die Blocker als auch die Jammer konnten die Leistung des Anfangs halten und den Punktevorsprung so immer weiter ausbauen. Und so starteten die Karlsruher mit einem bequemen Vorsprung von 110 Punkten in die zweite Halbzeit.

 

Ein angemessener Abschluss der Saison 2016

Erfreulicherweise machten die Spieler beider Teams relativ wenige Penalties, so dass man wirklich von einem fairen und freundschaftlichen Spiel sprechen kann. Das Endergebnis von 260:77 war für die Karlsruher das I-Tüpfelchen auf den letzten Homebout 2016.

5D4-RRKA-WSN-0508

Es war also ein gelungener Abschluss einer spannenenden Saison, die am Ende noch eine  Überraschung bereit hielt: Aufgrund von Umstrukturierungen in der Liga-Struktur, stiegen die rocKArollers in die 2. Bundesliga auf. Diese Nachricht und der Heimsieg wurden in der dritten Halbzeit in der Alten Hackerei gebührend gefeiert.

Nun freuen sich die rocKArollers auf eine neue spannende Saison in der 2. Liga. Vor allem aber  auf die Jubliäumsveranstaltung ‚Aprilschmerz‘ zum sechsjährigen Bestehen der League. Am 01. April 2017 werden in der Rheinstrandhalle vier spannende Bouts stattfinden werden, die alle Seiten des Roller Derby präsentieren. Die Jungs von South Germany Men’s Roller Derby werden gegen ein französisches Männerteam antreten und gemeinsam den ersten Merby Bout in Karlsruhe spielen. Ganz besonders spannend wird der Bout zwischen Berlin und Paris, da beide Teams zu den besten Europas zählen. Und natürlich werden auch die rocKArollers gegen die Zombie Rollergirlz aus Münster auf dem Track wieder richtig Gas geben!

5tD4-RRKA-WSN-1117-BearbeitetFotos: Jürgen Ziegler, Frederic Trautz